Sie sind hier: Startseite Verein 408 Geschichte des Vereines 408

Geschichte des Vereines 408

Brieftaubenverein   „ Bergmannstreue  408 „

Wolfsegg – Kohlgrube

 

Der Brieftaubensportverein „ Bergmannstreue 408 „ wurde im Jänner 1955 im Gasthaus Flachberger  Wolfsegg.  a. H. mit dem Sitz in Kohlgrube gegründet .Hermann Auerbach, Josef Pichler und Franz Reinfrank waren die Gründungsmitglieder. Die Sportfreunde waren als Bergmänner im Bergbau  beim Abbau  von Braunkohle beschäftigt und so wurde auch der Vereinsname „Bergmannstreue „ gewählt.

Zweck des Vereines ist , Brieftauben zu züchten und den „ Rennsport des kleinen Mannes „    wie die Ausübung des Brieftaubensportes bei der Gründung bezeichnet wurde auszuüben.

Es war für die Sportfreunde in dieser Zeit nicht leicht,  bedingt durch die Futter- und Transportkosten  den schönen Brieftaubensport auszuüben.

So war auch ein großes Ziel der Gründungsmitglieder bei der Vereinsgründung des Vereines ,

die Sportfreunde bei der Ausübung des Brieftaubensportes mit der Durchführung von Veranstaltungen : Maskenbälle, Züchtertreffen und Ausstellungen finanziell zu unterstützen. Der Maskenball des Vereines zählte bis zum Jahre 1996 zum Höhepunkt der Wolfsegger  Ballsaison.

Die Beteiligung bei örtlichen Veranstaltungen ,Faschingsumzüge und Hochlass der Brieftauben bei verschiedenen Veranstaltungen im Ort zählt auch zur Öffentlichkeitsarbeit des Vereines.

So wurde 1989 der Festzug „ 600 Jahre Wolfsegg a. H. „ mit einem Brieftaubenstart eröffnet

Auf  Grund der durchgeführten Veranstaltungen konnten Einsatzkörbe , Konstatieruhren später elektronische Konstatiergeräte , Ehrenpreise vom Verein angekauft werden . Ebenso war es möglich die Sportfreunde  beim Reisen mit einen Beitrag zu unterstützen.

In den ersten Jahren wurden die Brieftauben von den Sportfreunden mit dem Fahrrad zur Bahnhaltstelle Altenhof gebracht , in Einsatzkörben eingesetzt und mit einem Sammeltransport der Vereinigten Reisevereinigung Oberösterreich per Bahn zu den Hochlassorten gebracht.

1967 wurde von der Vereinigten Reisevereinigung Oberösterreich  ein LKW

„ Kabinenexpress „  zum Transport der Brieftauben angekauft und so konnten die Brieftauben in Wolfsegg a. H. zu den Hochlassorten eingesetzt werden.

Besondere Ereignisse :

1955    Gründung des Vereines Bergmannstreue 408

1955        Selbstbau der ersten Einsatzkörbe von den Mitgliedern

Ersten gemeinsame Taubenhochlässe.

1956            Ankauf der  ersten Konstatieruhr und die somit

erste Teilnahme mit den Brieftauben an Wettflügen mit der  RV .Oberösterreich.

1957     Durchführung des ersten Maskenball im Gasthaus Lenzeder Kohlgrube.

1959            Ankauf vonn zwei  weiterenKonstatieruhren . Preis 1200,-S  und 500,-S

1989          Brieftaubenstart „ 600 Jahre Wolfsegg a. H. „

1989          Durchführung der 35. Österreichischen Brieftaubenausstellung und Verbandstage

mit Ehrengast Landeshauptmann Dr. Josef Ratzenböck

1996             Ankauf der ersten elektronischen Konstatiergeräte Vereins- u. Züchteranlgen

mit Olivetti Computer für den Verein zur Auswertung

2005          50 Jahre Verein Bergmannstreue Wolfsegg a. H.

2006          Durchführung der 51. Österreichischen Brieftaubenausstellung und Verbandstage

mit Ehrengäste des Belgischen-und Deutschen Brieftaubenverbandes.

2006    Brieftaubenstart   9. Österreichischer  Knappentag und Hüttentag Kohlgrube

2013    Umtausch der Konstatiergeräte ATIS Top auf neue Benzing M1

2015    Brieftaubenhochläße bei der Friedensweg Eröffnung Wolfsegg

und in Gepoltskirchen bei Fest der Bergknappen.

2015    60. Siegerehrung des Vereines 408 Bergmannstreue

Obmänner des Vereines  ab:

1955            Pichler Josef

1960            Reinfrank Franz

1973            Auerbach Hermann

1974            Hinterleitner Franz

1998            Waltenberger Josef

1999            Bartel Gerhard

Weiters waren die Sportfreunde des Vereines  auch noch bereit , Funktionen wie :

Obmann der Vereinigten Reisevereinigung O.Ö.Spfr. Hinterleitner Franz , Bartel Gerhard , Kassier der Vereinigten Reisevereinigung O.Ö. Spfr. Waltenberger,

Obmann Stellvertreter der RV Inn- u. Hausruckviertel Spfr. Waltenberger Josef, Bartel Gerhard

Obmann der RV Inn-u. Hausruckviertel Spfr. Wimmer Alexander

und

Vizepräsident des Verbandes österr. Brieftaubenzüchter Spfr. Bartel Gerhard zu übernehmen .

Dank der Bereitschaft zur Zusammenarbeit , Kameradschaft der Sportfreunde, mit der Unterstützung der Züchterfrauen und den unterstützenden Mitgliedern , ist es möglich das der Verein 408 Bergmannstreue mit durchschnittlich 5 aktiven Mitgliedern über 60 Jahre geführt werden kann.

Gut Flug

Bartel Gerhard

Obmann Verein 408

September 2015